Informatik online studieren

Im Bereich Software Engineering bzw. Information Security (SEIS) werden jedes Jahr zahlreiche Studenten zu Informatikfachleuten ausgebildet. Beim sogenannten Software Engineering geht es dabei eher um die Programmierung verschiedener Softwaresysteme, beim Information Security kümmert man sich im späteren Berufsalltag um alles, was mit dem großen Thema Datensicherung zusammenhängt. Wer SEIS studiert, erhält nach dem abgeschlossenen Studium den akademischen Grad “Bachelor of Science” und studiert dafür ganze 6 Semester bzw. 8 Teilsemester lang. In diesem Zeitraum gilt es, 180 ECTS zu sammeln. Pro Studiengang gibt es circa 30 Teilnehmer, welche online völlig ortsunabhängig studieren können. Gerade für Berufstätige stellt ein Studium, welches online stattfindet, neue Perspektiven bereit, da das Studium in Teil- oder Vollzeit absolviert werden kann. Außerdem können Berufstätige ihr neu erlerntes Wissen zeitnah in die Praxis umsetzen. Hiervon profitieren sowohl der Student selbst als auch sein Arbeitgeber.

Dass sich Online-Studium und Fernstudium unterscheiden, lässt die Bezeichnung bereits vermuten. Beim Online-Studium gibt es Stundenpläne, regelmäßig stattfindende Vorlesungen, echte Kommilitonen und jede Menge Mitgestaltungsmöglichkeiten – das alles selbstverständlich in virtueller Form. Beim Fernstudium sind Studenten hingegen etwas freier in der zeitlichen, organisatorischen und persönlichen Gestaltung des Studiums.
Vorlesungen finden bei einem Fernstudium sowie beim Online-Studium ebenfalls virtuell statt. Dozenten bzw. Professoren sind also nicht live anwesend, sondern lehren in Echtzeit. Während dieser Vorlesungen können Studenten aktiv an der Vorlesung mitwirken und sogar Gruppenarbeiten absolvieren. Schon längst müssen einzureichende Hausaufgaben nicht mehr umständlich zu Post gebracht werden.

Bevor man mit einem Online-Studium im Bereich SEIS beginnt, sollte man sich umfassend beraten lassen. Vor allem die Finanzierung des Studiums spielt für viele angehende Studenten eine zentrale Rolle. Neben dem bekannten BAFÖG gibt es nämlich noch eine ganze Reihe weiterer Förderungsmöglichkeiten, über welche man auf jeden Fall Bescheid wissen sollte. Wer das Studium neben dem Beruf absolvieren möchte, der sollte sich außerdem gut überlegen, wie er seinen Arbeitgeber von den eigenen Plänen überzeugt. Online oder bei einer Beratung vor Ort lassen sich viele Argumente sammeln, die wohl jeden Skeptiker überzeugen dürften.

Bewertung unserer Besucher
[Insgesamt: 1 Durchschnitt: 4]

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*