Fachpersonal finden: Geld sparen mit diesen kostenlosen Jobbörsen

Die Suche nach geeignetem Fachpersonal ist mit Kosten verbunden. Daher ist es sinnvoll, dort im Recruitingprozess zu sparen, wo es möglich ist. Zwar bieten viele Jobportale teure Premium-Accounts an, die Sie bestmöglich präsentieren, doch oft ist das gar nicht nötig, wie die folgenden kostenlosen Möglichkeiten zeigen.

Große Plattformen der Arbeitsagentur und Co.

Auf Grund der Bekanntheit, erlangen Sie mit den großen Jobportalen eine hohe Reichweite bei potenziellen Bewerbern. Hier muss jedoch im Vorfeld geprüft werden, welche Leistungen kostenlos angeboten werden und ob sich diese lohnen.
Völlig kostenlos ist beispielsweise das Angebot der Bundesagentur für Arbeit. Dieses Portal ist den Jobsuchenden in der Regel ein Begriff und findet häufig bei der Vorbereitung von Schulabsolventen Erwähnung. Somit können junge Talent, wie erfahrene Professionals über das Angebot angesprochen werden. Die Bewerber können zudem ein eigenes Profil anlegen. Sieht ein Lebenslauf für Sie interessant aus, können Sie die Bewerber somit aktiv ansprechen.
Ausgeschriebene Jobangebote werden nach 30 Tagen inaktiv gesetzt, es sei denn sie werden zeitnah vor Ablauf aktualisiert.

Ein weiteres Portal ist Backinjob.de. Von Minijobs bis hin zu Vollzeitstellen können Sie hier alles Ausschreiben, egal in welcher Branche Sie tätig sind. Die Ausschreibungen werden nach einer Vorlage der Seite erstellt und werden kostenlos online geschaltet. Dabei kann gewählt werden, ob Sie regional, innerhalb Deutschlands oder weltweit nach neuen Mitarbeitern suchen.

Nutzen Sie kleinere Plattformen und Startups

Neben den großen Anbietern, lohnt es sich oft auf kleineren oder neu gegründeten Seiten zu Inserieren sowie Anzeigen in Social Media Plattformen zu schalten. Häufig sind diese Anbieter auf eine Branche spezialisiert und / oder haben einen lokalen Bezug, weshalb Sie Branchenexperten oder Interessenten aus der Umgebung gut ansprechen können. Ein Beispiel ist die Seite it-jobs-muenchen.de. Die Seite befindet sich noch in der Pilotphase und bietet Ausschreibungen daher kostenfrei an. Spezialisiert ist die Seite auf das Suchen und Finden von Talenten im Bereich Softwareentwicklung in München.

Kostenfrei ist ebenfalls die Option in sozialen Medien nach Personal zu suchen. Während bei dafür spezialisierten Seiten wie LinkedIn ebenfalls Kosten entstehen können, ist die Möglichkeit die Jobs in einschlägigen Facebookgruppen zu posten kostenfrei. In Frage kommen Facebookgruppen der Stadt/Region, Gruppen der Universität beziehungsweise der Fachbereiche und auch spezielle berufsbezogene Themengruppen.

Neben den hier genannten, gibt es noch einige weitere Seiten, die kostenfreie Angebote haben. Es lohnt sich mehrere Kanäle zu nutzen, um möglichst viele potenzielle Bewerber anzusprechen.

Bewertung unserer Besucher
[Insgesamt: 1 Durchschnitt: 4]

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*